Donnerstag, 17. November 2016

Dekorative Weihnachtskränze selbst gestalten!



Zur Adventszeit gehört traditionell auch ein Weihnachtskranz – ob als Verzierung an der Tür oder als Adventskranz auf dem Tisch. Er verkürzt uns die Wartezeit auf das Weihnachtsfest und verleiht den Adventsonntagen eine vorweihnachtliche Stimmung. Mit ein wenig Geduld und ein bißchen Geschick lassen sich kunstvolle Kränze selber binden. Dies ist der ideale Zeitvertreib für einen schönen Herbstnachmittag im Köksch un Qualm. Rita Wichmann zeigt Schritt für Schritt, wie Sie einen klassischen Adventskranz aus Tannenzweigen binden oder eine moderne Variante ganz nach ihren persönlichen Vorstellungen basteln.

Neben den Fachgeschäfte, die viel Dekorationsmaterial zu bieten haben, bescheert uns vor allem die Natur herrliche Bastelutensilien. Es lohnt sich daher in jedem Fall ein Blick in den heimischen Garten oder die eigene Küche. Vielleicht sehen Sie schöne Äste und Tannenzapfen? Lassen Sie sich vom herbstlichen Ambiente inspirieren oder dem Blick in den Küchenschrank überraschen, welche Dekorationsschätze zu finden sind und bringe diese einfach mit. Lassen Sie Ihre Kreativität walten und veredeln Ihre Kränze mit Zimtstangen, Sternanis, Tannenzapfen und mehr.





Die Veranstaltung findet statt am:

Do.,  24.11.16, 14.00 Uhr
Anmeldung erbeten unter: Tel. 636 958 66


Veranstaltungsort
Köksch un Qualm
Stader Landstr. 46
28719 Bremen



Eintritt/Kosten
3,00 € (ohne Kaffee-Menü und Kränze binden)/
6,80 € (inklusive Kaffee und Kuchen/ohne Kränze binden)
Plus Kosten für den Kranz je nach Materialaufwand!


Öffnungszeiten
Das Museum ist für Gäste ab 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.


Anfahrt/Parkplätze
Leider stehen direkt vor Ort keine Parkplätze zur Verfügung. Bitte auf die öffentlichen Verkehrsmittel (Buslinien 93/95 siehe oben) ausweichen. Sie erreichen das Köksch un Qualm ab Depot Gröpelingen oder ab Bahnhof Burg mit den Buslinien 93 und 95 (Richtung Marßel). Die Haltestelle Beckers Barg liegt nur wenige Meter vom Eingang des Köksch un Qualm entfernt. 
 






Keine Kommentare :

Kommentar posten