Mittwoch, 21. Oktober 2020

Bremen kocht! Plum un Klütschen

Plum un Klütschen, auf hochdeutsch etwa Pflaumen und Klößchen, stehen an diesem Nachmittag im Mittelpunkt des Interesses im  "Köksch un Qualm". Das norddeutsche Traditionsgericht wird von unserer Kösch Meta zubereitet und präsentiert. Und natürlich gibt es für unsere Gäste die Möglichkeit, diese Köstlichkeit zu probieren. 


 

Bremen kocht! Plum un Klütschen, Foto: bras e.V.

 

Die Veranstaltung: Bremen kocht! Plum un Klütschen
findet statt am: 29.10.2020, 15:00 Uhr 
(Anmeldungen erforderlich)

Köksch un Qualm
Stader Landstr. 46
28719 Bremen


Eintritt

Der Museumseintritt beträgt 3,- €/ Kaffeemenue - natürlich hausgemacht, Kosten 3,80 €

Öffnungszeiten

Das Museum ist ab 14.00 Uhr geöffnet. Barrierefreiheit ist gewährleistet. Bitte beachten Sie die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Der Einlass ist nur mit einem anliegenden Mund-Nasen-Schutz erlaubt.


Anmeldung/Reservierung
Anfragen und Reservierungen werden sehr gerne unter der Telefonnummer 0421- 63695866 oder unter E-Mail-Adresse zigarrenfabrik@bras-bremen.de entgegengenommen.

Anfahrt/Barrierefreiheit
Wir empfehlen öffentliche Verkehrsmittel für die An- und Abreise zu nutzen.


Die Buslinien 93 und 94 (Richtung Marßel) halten nur wenige Meter vom Eingang des Köksch un Qualm entfernt. Dies ermöglicht Ihnen eine kurzweilige und entspannte Anreise.

Aus der Bremer Innenstadt erreichen Sie uns in nur ca. 15 Minuten. Vom Bremer Hauptbahnhof aus fahren die RS1 und RS2 über den Umsteigeplatz Bahnhof Bremen Burg. Dort steigen Sie um in die Buslinien 93 oder 94 Richtung Marßel. Nach nur zwei Haltestellen liegt Ihre Zielhaltestelle Beckers Barg auf der rechten Seite unweit des Museums. Vom Depot Gröpelingen aus können Sie ohne Umsteigen das Museum in ca. 20 Minuten mit der Buslinie 93 (Richtung Marßel) erreichen.

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Japanische Batikkunst: Stoffe kunstvoll färben

Heute Nachmittag möchten wir eine jahrhundertealte Textilgestaltungstechnik – „Shibori“ wiederbeleben, die ihre Wurzeln in Japan hat. Ursprünglich war sie eine Kunstform der armen Leute, die es sich nicht leisten konnten ihre Kleidung öfter zu erneuern. Dabei werden Stoffe auf verschiedenste Weisen geknotet, gebunden oder gefaltet. Wir vermitteln Ihnen auf anschauliche Weise diese alte japanische Färbetechnik mit spannenden Hintergrundinformationen und geben damit inspirierende Anregungen zum Nachmachen.

 

Japanische Batikkunst: Stoffe kunstvoll färben, Foto: bras e.V.

Die Veranstaltung Japanische Batikkunst: Stoffe kunstvoll färben findet statt am: 22.10.2020, 15:00 Uhr 

(Anmeldungen erforderlich)

Köksch un Qualm
Stader Landstr. 46
28719 Bremen


Eintritt

Der Museumseintritt beträgt 3,- €/ Kaffeemenue - natürlich hausgemacht, Kosten 3,80 €

Öffnungszeiten

Das Museum ist ab 14.00 Uhr geöffnet. Barrierefreiheit ist gewährleistet. Bitte beachten Sie die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Der Einlass ist nur mit einem anliegenden Mund-Nasen-Schutz erlaubt.

Anmeldung/Reservierung
Anfragen und Reservierungen werden sehr gerne unter der Telefonnummer 0421- 63695866 oder unter E-Mail-Adresse zigarrenfabrik@bras-bremen.de entgegengenommen.

Anfahrt/Barrierefreiheit
Wir empfehlen öffentliche Verkehrsmittel für die An- und Abreise zu nutzen.

Die Buslinien 93 und 94 (Richtung Marßel) halten nur wenige Meter vom Eingang des Köksch un Qualm entfernt. Dies ermöglicht Ihnen eine kurzweilige und entspannte Anreise.

Aus der Bremer Innenstadt erreichen Sie uns in nur ca. 15 Minuten. Vom Bremer Hauptbahnhof aus fahren die RS1 und RS2 über den Umsteigeplatz Bahnhof Bremen Burg. Dort steigen Sie um in die Buslinien 93 oder 94 Richtung Marßel. Nach nur zwei Haltestellen liegt Ihre Zielhaltestelle Beckers Barg auf der rechten Seite unweit des Museums. Vom Depot Gröpelingen aus können Sie ohne Umsteigen das Museum in ca. 20 Minuten mit der Buslinie 93 (Richtung Marßel) erreichen.

Dienstag, 6. Oktober 2020

Lesung - Worpswede! Ein Ort, um den sich viele Geschichten ranken...

Es ist uns eine große Freude unsere charmante und treue Freundin des Hauses Richtering "Gesine von Katenkampp" (Christine Bongartz) am 15.10.2020 um 15:30 Uhr im Museum begrüßen zu können. Sie liest Auszüge aus dem Buch "Kattenhorns Pferd", des Malers Fritz Overbeck. Von ihm stammen viele Fabeleien um das alte Worpswede, denn er war nicht nur ein begnadeter Künstler und Kollege von Paula Becker - Moderson, sondern auch ein sehr fantasievoller Geschichtenerzähler. Satteln Sie auf und gehen mit uns auf Abenteuerreise - mal im Galopp, mal gemächlich im Trab.



Gesine von Katenkampp, Foto: bras e.V.




Die Veranstaltung Lesung - Worpswede! Ein Ort, um den sich viele Geschichten ranken...  
findet statt am: 15.10.2020, 15:30 Uhr  
Anmeldungen erforderlich)

Köksch un Qualm
Stader Landstr. 46
28719 Bremen


Eintritt

Der Museumseintritt beträgt 3,- €/ Kaffeemenue - natürlich hausgemacht, Kosten 3,80 €

Öffnungszeiten
Das Museum ist ab 14.00 Uhr geöffnet. Barrierefreiheit ist gewährleistet. Bitte beachten Sie die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Der Einlass ist nur mit einem anliegenden Mund-Nasen-Schutz erlaubt.


Anmeldung/Reservierung
Anfragen und Reservierungen werden sehr gerne unter der Telefonnummer 0421- 63695866 oder unter E-Mail-Adresse zigarrenfabrik@bras-bremen.de entgegengenommen.

Anfahrt/Barrierefreiheit
Wir empfehlen öffentliche Verkehrsmittel für die An- und Abreise zu nutzen.

Die Buslinien 93 und 94 (Richtung Marßel) halten nur wenige Meter vom Eingang des Köksch un Qualm entfernt. Dies ermöglicht Ihnen eine kurzweilige und entspannte Anreise.

Aus der Bremer Innenstadt erreichen Sie uns in nur ca. 15 Minuten. Vom Bremer Hauptbahnhof aus fahren die RS1 und RS2 über den Umsteigeplatz Bahnhof Bremen Burg. Dort steigen Sie um in die Buslinien 93 oder 94 Richtung Marßel. Nach nur zwei Haltestellen liegt Ihre Zielhaltestelle Beckers Barg auf der rechten Seite unweit des Museums. Vom Depot Gröpelingen aus können Sie ohne Umsteigen das Museum in ca. 20 Minuten mit der Buslinie 93 (Richtung Marßel) erreichen.

Donnerstag, 24. September 2020

Szenische Reise - inklusive Abschied von der Wäscherin Sophie

Im Hause Richtering geht es mal wieder hoch her. Die Unruhen und vermehrten Widerstände unter den Arbeitern und dem Gesinde halten den gnädigen Herrn ganz schön auf Trab. Und als wenn das alles nicht schon genug Ärgernis wäre, nun will auch noch die Wäscherin Sophie, die jahrelang seine Wäsche gewaschen hat, die Stellung aufgeben und in die Ferne ziehen. Dem gnädigen Herrn bleibt zur Zeit aber auch nichts erspart.

Und Meta, die Köksch, vermisst jetzt schon den gelegentlichen Tratsch mit der Wäscherin bei einer guten Tasse Fege - Kaffee. Doch wie heißt es so schön: „Reisende soll man nicht aufhalten!“

Wollen Sie mehr über die Zusammenhänge erfahren? Dann schauen Sie einfach mal vorbei und lassen sich mitnehmen bei einer szenischen Reise in die Zeit anno 1898. 



Szenische Reise, Abschied von der Wäscherin Sophie, bras e.V.



Die Veranstaltung Szenische Reise - mit Abschied von der Wäscherin Sophie findet statt am: 
01.10.2020 und 08.10.2020, jeweils um 15:00 Uhr (Anmeldungen erforderlich)

Köksch un Qualm
Stader Landstr. 46
28719 Bremen


Eintritt

Der Museumseintritt beträgt 3,- €/ Kaffeemenue - natürlich hausgemacht - Kosten 3,80 €

Öffnungszeiten
Das Museum ist ab 14.00 Uhr geöffnet. Barrierefreiheit ist gewährleistet.


Anmeldung/Reservierung
Anfragen und Reservierungen werden sehr gerne unter der Telefonnummer 0421- 63695866 oder unter E-Mail-Adresse zigarrenfabrik@bras-bremen.de entgegengenommen.


Anfahrt/Barrierefreiheit
Wir empfehlen öffentliche Verkehrsmittel für die An- und Abreise zu nutzen.


Die Buslinien 93 und 94 (Richtung Marßel) halten nur wenige Meter vom Eingang des Köksch un Qualm entfernt. Dies ermöglicht Ihnen eine kurzweilige und entspannte Anreise.


Aus der Bremer Innenstadt erreichen Sie uns in nur ca. 15 Minuten. Vom Bremer Hauptbahnhof aus fahren die RS1 und RS2 über den Umsteigeplatz Bahnhof Bremen Burg. Dort steigen Sie um in die Buslinien 93 oder 94 Richtung Marßel. Nach nur zwei Haltestellen liegt Ihre Zielhaltestelle Beckers Barg auf der rechten Seite unweit des Museums. Vom Depot Gröpelingen aus können Sie ohne Umsteigen das Museum in ca. 20 Minuten mit der Buslinie 93 (Richtung Marßel) erreichen.

Donnerstag, 27. August 2020